Impressionen
Hier sind Sie!

Stadt Kaufbeuren

Der Charme einer alten Stadt – die idyllischen Gassen, belebten Straßen und lauschigen Plätze der historischen Altstadt Kaufbeurens versetzen den Besucher zurück ins Mittelalter.

Die stolzen Bürgerhäuser der ehemals freien Reichsstadt bieten eine stimmungsvolle Bühne für die vielen Veranstaltungen und Feste Kaufbeurens, so auch für das Tänzelfest, dem ältesten historischen Kinderfest Bayerns. Zwei Umzüge, in denen Kinder die Geschichte der Stadt zeigen, sind Kern dieses beliebten Festes.

Gäste können die Geschichte der Stadt aber auch im Rahmen der angebotenen Stadtführungen kennen lernen und so z.B. den herrlichen Blick von der teilweise begehbaren Stadtmauer hinab auf die Dächer der Stadt genießen.

Es glitzert und schmückt

In Neugablonz, dem jungen Stadtteil Kaufbeurens mit der großen Vergangenheit, ist das Zentrum des Modeschmucks. Hier kann man die weltweit bekannte Glas- und Schmuckwarenindustrie der vertriebenen Sudetendeutschen aus dem Kreis Gablonz an der Neiße kennen lernen, die sich nach dem 2. Weltkrieg auf dem Gelände eines ehemaligen Pulver- und Sprengstoffwerks ansiedelten. Seit 1970 steht auch der Rüdiger-Brunnen, das Wahrzeichen des alten Gablonz, in Neugablonz.

Crescentia von Kaufbeuren – erste deutsche Heilige des 3. Jahrtausends

Neben dem vielfältigen kulturellen Programm, den anschaulichen Museen und liebenswerten Festen hat Kaufbeuren eine weitere Besonderheit aufzuweisen: Crescentia von Kaufbeuren, eine bedeutende Klosterfrau des 18. Jahrhunderts, wurde am 25.11.2001 in Rom heilig gesprochen und ist damit die erste deutsche Heilige des 3. Jahrtausends.

Neben den bekannten Schriftstellern Ludwig Ganghofer, Sophie von La Roche und Hans Magnus Enzensberger ist sie eine der herausragenden Persönlichkeiten der Stadt. Noch heute wird Crescentia Höß als Mystikerin, Ratgeberin und Helferin von vielen Menschen verehrt.

Sehenswürdigkeiten

_ Historische Altstadt mit Stadtmauer um 1200 und Wehrtürmen um 1420
_ Fünfknopfturm Wahrzeichen der Stadt
_ Crescentiakloster mit Crescentia-Gedenkstätte und Klosterladen
_ Katholische St.-Martinskirche
_ Evang.-Luth. Dreifaltigkeitskirche
_ St.-Blasiuskirche mit Flügelaltar von Jörg Lederer (1518).
_ Ludwig Ganghofer | Sophie von La Roche | Crescentia von Kaufbeuren Geburtshäuser
_ Rathaus (1879–1881) nach Plänen des bekannten Architekten Georg Hauberrisser
_ das berühmte Tänzelfest findet alljährlich im Juli statt

 




KAUFBEUREN TOURISMUS- UND STADTMARKETING E.V.

Kaiser-Max-Straße 3a
87600 Kaufbeuren
Tel. 08341.437 850
Fax 08341.437 858

_ E-Mail schreiben
_ www.kaufbeuren-tourismus.de

BURGEN
_ Stadtmauer
_ Kemnat

INFOKARTEN
_ Burgen-Übersicht

GEDENKSTÄTTE, MUSEEN UND AUSSTELLUNGEN
_ Puppentheater-Museum
_ Tel. 08341.14121

_ Crescentia-Gedenkstätte
_ Tel. 08341.9070

_ Feuerwehrmuseum
_ Tel. 08341.960720

_ kunsthaus kaufbeuren
_ Tel. 08341.8644

_ Isergebirgs-Museum
_ Neugablonz
_
Tel. 08341.965018

_ Erlebnisausstellung der
_
Gablonzer Industrie
_ Tel. 08341.98903


 

   
Kontakt Impressum